Fundament für die Zukunft

Wer sich den Traum vom Eigenheim erfüllen möchte, braucht einen langen Atem und nicht zuletzt einen kühlen Kopf. Das klingt nach viel, muss es aber mit einer vollumfänglichen Beratung der BEKB nicht sein. Eine Reportage aus mehreren Perspektiven.

«Von mir aus hätten wir auch in einer Mietwohnung bleiben können», erzählt Angela Stocker lächelnd, «es war mein Mann, der unbedingt ein eigenes Haus wollte.» Ehemann Roland Stocker ist gelernter Landschaftsgärtner, und der grosszügige Garten vor dem neuen Eigenheim in Dürrenroth bietet viel Platz, um sich «auszutoben». Angela Stocker kommt ins Schwärmen: «Eine Wohlfühloase soll hier draussen entstehen.» Es habe nicht lange gedauert, bis ihr Mann sie vom Traum eines Eigenheims überzeugen konnte. «Ich hätte aber niemals gedacht, dass man so vieles berücksichtigen muss nach einer solchen Entscheidung», fügt sie hinzu, «trotz meines Jobs bei der BEKB, wo ich tagtäglich Kunden rundum die Eigenheimfinanzierung berate.» Der Weg zum Eigenheim kann selbst für Fachleute wie Angela Stocker lang sein, schliesslich spielen zahlreiche Faktoren eine wichtige Rolle bei der Wahl des Eigenheims.

«Es ist wichtig, dass man sich auf der Suche nach einem Eigenheim genügend Zeit nimmt und sich alles gut überlegt.»

Marc Burkhardt

Eigenheimberatung der BEKB

Der Traum von den eigenen vier Wänden geht nicht von einem Tag auf den anderen in Erfüllung. Deshalb steht Ihnen die BEKB auf Ihrem Weg zum eigenen Heim als kompetente Partnerin vollumfänglich zur Seite. 

Nehmen Sie Kontakt auf!

Gründlich überlegen

«Wir haben drei Jahre gebraucht, bis wir unser Traumhaus gefunden hatten», erzählt Stocker. Über die Plattform newhome.ch hielten ihr Mann und sie in dieser Zeit regelmässig Ausschau nach passenden Liegenschaften. Die BEKB bietet mit newhome.ch Interessierten eine fundierte Plattform mit Immobilien zum Kaufen und Verkaufen an. newhome.ch basiert auf einem breiten Netzwerk, bestehend aus insgesamt 16 Kantonalbanken, das Liegenschaften in der ganzen Schweiz vermittelt. Je mehr Häuser die Stockers sich anschauten, desto klarer wurde ihnen, was sie tatsächlich wollten. «Es ist wichtig, dass man sich auf der Suche nach einem Eigenheim genügend Zeit nimmt und sich alles gut überlegt», betont Marc Burkhardt. Denn in der Regel schaffe man sich nur einmal im Leben Wohneigentum an. Burkhardt ist wie Stocker Kundenberater bei der BEKB und auch stolzer Eigenheimbesitzer. Vor acht Jahren hat er für seine Familie und sich ein Haus im seeländischen Ins bauen lassen. Die Burkhardts haben damals Bauland ohne Architektenverpflichtung erworben, was ihnen die Freiheit gab, nach ihren eigenen Wünschen zu bauen. «Aus diesem Grund sind wir von Bern hierher gezogen.»

BEKB-Firmenkundenberater Marc Burkhardt erzählt von seinen Erfahrungen als frischer Eigenheimbesitzer und gibt Tipps.

Realistisch bleiben

Ein Traumhaus kann ganz plötzlich und unerwartet auftauchen. «Es war ein gemütlicher Abend», erzählt Angela Stocker, «ich sass auf dem Sofa und las in einem Buch, während Roland ohne grosse Erwartungen im Web Ausschau nach neuen Häusern hielt und auf eines aufmerksam wurde.» Die Erstbesichtigung bestärkt ihre Begeisterung über den Fund und beide sind sich einig, dass sie in diesem Haus alt werden wollen. Die Hoffnung aber hält sich zunächst in Grenzen, denn schon einmal stand das junge Paar kurz vor dem Abschluss eines Vertrags für ein Traumhaus: «Wir hatten es gegen zahlreiche andere Interessenten geschafft, aber weil wir noch keine Kinder haben, hat es dann doch nicht gereicht», erinnert sich Stocker. Ein schwerer Schlag, denn die Sorge, ob sie je wieder etwas Vergleichbares finden würden, macht den beiden sehr zu schaffen. Diesmal aber klappt es. Das frei stehende Haus mit Baujahr 1994 in Dürrenroth überzeugt die beiden nicht nur optisch: «Wie ich es meinen Kunden empfehle, habe auch ich mich als Erstes nach dem Zustand der Heizung, der Isolation und des Dachs erkundigt.» Wären die nicht in Ordnung gewesen, hätten die Stockers auf das Haus verzichten müssen, denn der Preis ihres Traumhauses ist für das Ehepaar bereits «hart an der Grenze», wie Stocker verrät. Eine nüchterne Haltung, welche die Kundenberaterin Stocker auch ihren Kunden nahelegt, schliesslich müsse die Kostenrechnung am Ende aufgehen. «Es ist gefährlich, ein Haus um jeden Preis zu wollen», warnt auch Marc Burkhardt. Er habe Situationen erlebt, in denen sich Leute über ihre Verhältnisse verschuldet hätten und ihr Eigenheim nur mit viel Mühe finanzieren könnten. Eine Situation, die nicht nur an den eigenen Nerven, sondern oftmals auch an der Partnerschaft zehre. «Wichtig ist, sich vor der Suche zu fragen, wie viele Schulden übernommen werden können, ohne übermässig sparsam leben zu müssen.» Mithilfe einer Modellrechnung lässt sich in etwa abschätzen, ob das gewünschte Traumhaus ein realistisches Ziel darstellt oder nicht. Die BEKB bietet hierfür den virtuellen Hypothekarrechner an, der als ideale Ausgangslage dient für ein unverbindliches Beratungsgespräch.

«Letztlich zählt das Bauchgefühl.»

Angela Stocker

Schritt für Schritt

Angela und Roland Stocker haben sich für ihr Haus entschieden, und zwar im Bewusstsein, dass sie vorerst Abstriche bei der Renovation machen müssen. Eine neue Küche etwa liegt im Moment finanziell nicht drin. «Somit haben wir uns ein neues Sparziel gesetzt.» Entspricht die jetzige Küche nicht den optischen Kriterien der Stockers, so ist doch an ihrer Funktionalität nichts auszusetzen. Eine Situation, die im Gegensatz zu einem alten Dach oder einer kaputten Heizung durchaus verkraftbar ist. «Die neue Küche ist ein langfristiges Vorhaben, auf das wir hinarbeiten und uns somit freuen können.» Nach der Küche soll der Garten in Angriff genommen werden und anschliessend der Raum im unteren Stock, der sich zu einer Sauna umbauen lässt. Es sei wichtig, sich immer wieder neue Ziele zu setzen, betont Stocker. «Der alleinige Besitz einer Liegenschaft darf nicht zum einzigen Lebensziel werden», hält Marc Burkhardt fest.

Die BEKB berät ihre Kunden auch bei der Planung der Vorsorge für das Eigenheim Schritt für Schritt.

BEKB-Privatkundeberaterin Angela Stocker erzählt von ihren Erfahrungen als frische Eigenheimbesitzerin und gibt Tipps.

Ein gutes Gefühl

Der Frühling naht, und die ersten Gartenarbeiten stehen bei den Stockers an. Auch die grosszügige Terrasse soll an den wärmeren Tagen genutzt werden, etwa für ein Abendessen mit Freunden. «Der Weg zu unserem Eigenheim war eine äusserst wertvolle Erfahrung», sagt Angela Stocker, «seither berate ich meine Kunden mit noch mehr Herzblut.» Auch Marc Burkhardt sieht darin eine grosse Bereicherung, die er jedem Kundenberater ans Herz legen möchte, und bemerkt lachend: «Nachdem unser Haus stand, hätte ich am liebsten nochmals gebaut.»

Auf die Frage, was jetzt bei der Wahl des Eigenheims eigentlich am wichtigsten sei, antwortet Angela Stocker prompt: «Letztlich zählt das Bauchgefühl.» 

Auf einen Blick

Im Glossar werden die wichtigsten Fachbegriffe rund um den Immobilienkauf erklärt.

Das komplette Video: BEKB-Privatkundeberaterin Angela Stocker erzählt von ihren Erfahrungen als frische Eigenheimbesitzerin und gibt Tipps.

Agenda

BEKB -Veranstaltungen

Aktueller Überblick und Anmeldung: bekb.ch/veranstaltungen

Konzerte des Jugendblasorchesters VBJ

3. November 2019, 10.15 Uhr, Congress Centre Kursaal, Interlaken
3. November 2019, 16.00 Uhr, KKThun, Thun
9. November 2019, Kongresshaus, Biel

BEKB-Pensionsplanungsanlässe

22. Oktober 2019, Turbensaal Bellach, Bellach 
23. Oktober 2019, BEKB-Begegnungszentrum, Biel 
23. Oktober 2019, Schloss Hünigen, Konolfingen 
29. Oktober 2019, Bildungszentrum der BEKB, Liebefeld-Bern
5. November 2019, Saalbau, Kirchberg
13. November 2019, Hotel Interlaken, Interlaken Ost

Immobilien-Herbstmesse

31. Oktober bis 2. November 2019, BEKB-Begegnungszentrum, Bern Bundesplatz

St. Nicolas de la BCBE à Tramelan

4. Dezember 2019, BCBE Tramelan

Santarun Bern

29. November 2019, BEKB-Begegnungszentrum, Bern Bundesplatz