Das Streben nach dem Optimum

Sonja Hofer ist Fachspezialistin für Produktmanagement im Bereich Anlagen bei der BEKB. Als professionelle Bodybuilderin arbeitet sie nicht nur an ihren Muskeln, sondern auch an ihrer mentalen Stärke. Davon profitieren die Finanzcoaches der BEKB und schliesslich auch die Kundinnen und Kunden der BEKB.

Studium fertig … was jetzt? Als Sonja Hofer 2018 ihre berufsbegleitende Ausbildung als Betriebsökonomin an der Berner Fachhochschule erfolgreich abschliesst, wünscht sie sich neben ihrer Führungsposition bei einer Bank eine neue Herausforderung. «Diesmal soll es um meine Selbstentwicklung gehen», entscheidet die damals 29-Jährige. «Ich will einmal in meinem Leben meine eigenen körperlichen und mentalen Grenzen erfahren.» 

Sonja Hofer hat neben ihrem Vollzeit-Job diverse Fitnessausbildungen absolviert und ist neben ihrer Festanstellung als Fachspezialistin für Produktmanagement im Bereich Anlagen bei der BEKB auch Leiterin eines Bootcamps und Personal Trainerin. «Sport ist schon lange ein wichtiger Bestandteil meines Lebens», erzählt sie. Als sie mit dem Natural Bodybuilding beginnt, ist sie dementsprechend fit. Doch nicht alle aus ihrem Umfeld haben Verständnis für das neue Level ihres «Fitnesswahns». Sie machen sich Sorgen. Fürchten, dass dieser Sport sie in eine Essstörung treibt. Doch Sonja Hofer lässt sich nicht beirren: «Ich hatte schon immer einen starken Willen.» Mit tiefer Überzeugung und der Unterstützung der Familie geht sie ihren eigenen Weg. Um die bestmögliche Ausgangslage zu schaffen, bereitet sie sich mit einem Coach auf ihren ersten Wettkampf vor.

Überraschender Aufstieg in die Profiliga
Fasziniert beobachtet die ehemalige Allround-Hobbysportlerin, wie sich ihr Körper Schritt für Schritt transformiert: Der gezielte Muskelaufbau und die strengen Diäten zeigen schnell Wirkung. Fünf Monate später startet Sonja Hofer an der Schweizer Meisterschaft 2018 der Swiss Natural Bodybuilding Federation. Und überrascht sich selbst! Der Bodybuilding-Neuling Sonja Hofer erlangt an diesem Wettkampf nicht nur einen, sondern gleich zwei Siege: den ersten Platz in der Kategorie Bikini (bis 165 cm) und den Gesamtsieg in der Kategorie Bikini (über drei Kategorien). Noch grösser als die Freude über die zwei Pokale ist jene über die Profilizenz und den Teilnahmeplatz an den World Championships 2018 der World Natural Bodybuilding Federation, welche die Emmentalerin als Siegerin der Schweizer Meisterschaft entgegen nehmen darf. Jetzt gibt es kein Halten mehr. Nur wenige Wochen später erreicht sie in Los Angeles als Profiathletin in der Kategorie «Bikini Pro» den vierten Platz.
 

  • Gezielter Muskelaufbau und überwachte Diäten: Sonja Hofer übt ihren Sport mit viel Disziplin aus.

  • Für ihr Kraft- und Ausdauertraining investiert Sonja fünf bis sechs Mal pro Woche 1,5 bis 2 Stunden.

  • Durchtrainiert und zufrieden: Sonja Hofer in persönlicher Bestform am International Bikini Pro Cup 2021.

Verzichten fürs «Hobby»

«Der Wettbewerb war nicht der Grund, um mit dem Bodybuilding anzufangen», betont Sonja Hofer heute. Ihr geht es nach wie vor primär um die Ausübung ihrer Leidenschaft, die Faszination am Bodybuilding und die damit verbundene Perfektion. Dafür investiert sie viel: Ihr Essen ist durchgeplant. Auf Restaurantbesuche und Junkfood verzichtet sie. Die Bodybuilderin will wissen, was sie zu sich nimmt: «Ich weiss genau, was gut für mich ist, und kenne die Nährwerte von sehr vielen Lebensmitteln», erzählt sie. Vor einem Wettkampf ist die Diät besonders strikt. Hofer verzichtet auf ungesunde Fette und Zucker. «Meine Disziplin zeigt sich unmittelbar in einem definierten Körper. Das macht es für mich einfach.» Durchhaltewillen zeigt Sonja Hofer auch im Training. Fünf- bis sechsmal in der Woche arbeitet sie eineinhalb bis zwei Stunden an ihrer Kraft und ihrer Ausdauer ‒ neben ihrer Tätigkeit als Produktmanagerin. Die mentale Stärke, planerisches sowie organisatorisches Geschick und Disziplin helfen ihr auch im Berufsalltag. «Ich bin nie genügsam und suche für die Finanzcoaches und schliesslich auch für die Kundinnen und Kunden der BEKB immer nach dem Optimum.» Bodybuilding ist für Sonja Hofer mehr als ein Hobby: «Es ist meine Lebensphilosophie.» 

Interview und Text: Barbara Zesiger

SNBF Swiss Championships 2021

Nach einer Corona bedingten Wettbewerbspause im Jahr 2020 konnte Sonja Hofer am 31. Oktober 2021 an der Schweizer Meisterschaft im Natural Bodybuilding starten. Am International Bikini Pro Cup hat sie den 6. Rang erreicht.
Auch 2022 will die Emmentalerin an mindestens einem Bodybuilding-Event starten. Auf ihrem Instagram-Kanal @sonja_wnbf_pro gibt sie regelmässig Einblick in ihre Wettkampfvorbereitung.

Newsletter

Abonnieren Sie das E-Magazin BEKB flash und verpassen Sie keine Ausgabe.

Jetzt abonnieren

Feedback

Haben Sie Fragen oder eine Rückmeldung? Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Ihre Nachricht

Agenda

BEKB-Veranstaltungen

Hinweis zum Coronavirus: Je nach Entwicklung der Lage können Veranstaltungen abgesagt oder verschoben werden. Aktuelle Informationen und Anmeldung: bekb.ch/veranstaltungen

BEKB-Seminare

Angebots- und Seminarübersicht der BEKB-Ateliers unter bekb.ch/atelier