dcsimg

Wettbewerb

Welche Grenze setzen Forscher in der Klimapolitik? Beantworten Sie unsere Wettbewerbsfrage, und gewinnen Sie spannende Einblicke am Forum Fokus Ethik in Thun.

Grenzen schränken unsere Freiheit ein – und können langfristig dennoch frei machen. So sieht es der Berner Klimaphysiker Thomas Stocker, der seit Jahrzenten den Klimawandel erforscht. Für welche Grenze hat er sich im Laufe seiner Forscherkarriere starkgemacht? Finden Sie die Antwort in dieser Ausgabe des E-Magazins flash. Unter den richtigen Lösungsgebern verlosen wir Einblicke, die Grenzen öffnen und neue Horizonte erschliessen: dreimal einen Tageseintritt ans Forum Fokus Ethik vom Donnerstag, dem 30. August 2018, in Thun. Erfahren Sie dabei mehr über bedeutende Fragen der Gesellschaft – etwa dank dem Vortrag von Thomas Stocker zu den Grenzen und Chancen im Klimaschutz.


Wettbewerbsfrage:

Für welche Grenze in der Klimapolitik hat sich Thomas Stocker aktiv eingesetzt?
a) Meeresspiegelerhöhung um max. 0,5 Meter
b) Erderwärmung um max. 2 Grad
c) CO2-Konzentration in der Luft bei max. 5%

Teilnahmeschluss: 31. Juli 2018. Teilnahme nur online möglich. Die Gewinner/innen werden ausgelost und persönlich benachrichtigt. Es wird keine Korrespondenz geführt.

Wettbewerb

Teilnehmen

Agenda

BEKB-Pensionsplanungsanlässe

9. Oktober 2018, Biel
15. Oktober 2018, Lyss
25. Oktober 2018, Oberbuchsiten
29. Oktober 2018, Solothurn
13. November 2018, Interlaken

Konzerte des Jugendblasorchesters VBJ

11. November 2018, Kongresshaus, Biel
11. November 2018, Salle des Fêtes, Reconvilier